NAVIGATION
TEILEN
ADRESSE Radio Küken c/o Marcel Gassner Roelckestrasse 67A 13086 Berlin
KONTAKT t: +49 (0) 30  235 384 03 f: +49 (0) 30  235 384 06 e: info@radio-kueken.com
© 2014 Radio its fun  Design Marcel Gassner

Musikmagazin

Wir stellen die 10 Fragen an Cattu, Der Traumfänger

1) Wann habt du angefangen Musik zu machen?

10) Welchen Rat würdest du jungen Musikern geben, die sich als Profi durchsetzen wollen?

2) Was würdest du machen, wenn du kein Musiker wärst?

3) Welches Instrument kannst du spielen?

4) Was ist die wichtigste Musikequipment-Erfindung aller Zeiten – und warum?

5) Erinnerst du dich an deine erste Studio-Erfahrung und wie war es für dich?

6) Auf welche Aufnahmen bist du am meisten stolz?

7) Erzählt uns von dein schönstes oder schlimmsten Erfahrung auf der Bühne.

8) Wie seid ihr auf euren Bandnamen gekommen?

9) Wie oft probt ihr in der Woche?

22.02.2018 INTERVIEW MIT Cattu, Der Traumfänger
Wir von Radio Küken wünschen Cattu viel Erfolg! Vielen Dank für das nette Interview!

DAS INTERVIEW mit Cattu, Der Traumfänger

Die Gitarre

Mit 10 Jahre habe ich begonnen Gitarre zu lernen.

Mit 14 Jahre Klavier, gesungen habe ich schon immer,

aber an der Berliner Hochschule der Künste habe ich

6 Jahre lang Gesang studiert.

Alles tun, um einer zu werden oder…. Schauspieler oder ein Buchladenbesitzer

oder Reiseleiter für Outdoorreisen.

Gitarre, Klavier, Ukulele und Gesang, Nasenföte 

sehr aufregend, mit 16 Jahre, wir hatten eine Band „Monday night disaster“ und haben 2 Songs aufgenommen.

Ich war Sänger und Gitarrist, das war richtig Arbeit, in einem riesen Studio in Köln. Der Musiklehrer unsere Band

war ein Kumpel von Wolfgang Niedeken…

Auf „ Ich geh so gern in fremde Töpfe“, weil ich das sehr aufwendig produziert habe und der Song so schön flott ist.

Ähnlich gilt es für den „Fitmach- Dschungel“, ein Stück, das ich für die AOK geschrieben habe. Besonders lieben tue

ich auch „Ich bin der Mond“ weil ich es so schön romantisch ist und die Geige so toll spielt.

Bei einem Faschings- Konzert habe ich mir mal den Kiefer ausgerenkt, als ich ein Kind mit Hai- Kostüm

noch machen wollte,beim wieder einrenken habe ich mich richtig doll verletzt habe aber noch 20 Minuten

weiter gespielt.

In einer Kita in Dresden kannten die Kinder beim Sommerfest meine Lieder so gut, dass alle jedes Lied mitsingen

konnten und sogar die Eltern hinterher zu mir kamen um mich für meine Musik lobten. So viel Anerkennung bekommt

man bei meiner Arbeit selten!

„Cattu“ ist mein alter „Spitzname“ Mein „Onkel und meine Mutter nanten mich so, dann alle Freunde.

Als ich 2002 begann, Kinderlieder zu schreiben, habe ich den Namen wieder ausgegraben.

Das variiert je nach Art des Auftritts, der ansteht.

Nicht aufgeben, sich nicht unterkriegen lassen. Immer weitermachen, irgendwann entsteht ein Netz aus

Verbindungen, das Dich als Künstler trägt. Keine halbe Sachen machen.

© FOTO: Cattu „Der Traumfänger“
© FOTO: Cattu „Der Traumfänger“
© FOTO: Cattu „Der Traumfänger“
AGB
ADRESSE Radio Küken Roelckestrasse 67A 13086 Berlin



TIPPS FÜR ELTERN

© 2014 Radio its fun  Design Marcel Gassner
ab 20:00 Uhr Programm für Erwachsende
   
NAVIGATION
TEILEN
ADRESSE Radio Küken c/o Marcel Gassner Roelckestrasse 67A 13086 Berlin
KONTAKT t: +49 (0) 30  235 384 03 f: +49 (0) 30  235 384 06 e: info@radio-kueken.com
© 2014 Radio its fun  Design Marcel Gassner

Musikmagazin

Wir stellen die 10 Fragen an Cattu, Der Traumfänger

1) Wann habt du angefangen Musik zu machen?

10) Welchen Rat würdest du jungen Musikern geben, die sich als Profi durchsetzen wollen?

2) Was würdest du machen, wenn du kein Musiker wärst?

3) Welches Instrument kannst du spielen?

4) Was ist die wichtigste Musikequipment-Erfindung aller Zeiten – und warum?

5) Erinnerst du dich an deine erste Studio-Erfahrung und wie war es für dich?

6) Auf welche Aufnahmen bist du am meisten stolz?

7) Erzählt uns von dein schönstes oder schlimmsten Erfahrung auf der Bühne.

8) Wie seid ihr auf euren Bandnamen gekommen?

9) Wie oft probt ihr in der Woche?

Wir von Radio Küken wünschen Cattu viel Erfolg! Vielen Dank für das nette Interview!

DAS INTERVIEW mit Cattu, Der Traumfänger

Die Gitarre

Mit 10 Jahre habe ich begonnen Gitarre zu lernen.

Mit 14 Jahre Klavier, gesungen habe ich schon immer,

aber an der Berliner Hochschule der Künste habe ich

6 Jahre lang Gesang studiert.

Alles tun, um einer zu werden oder…. Schauspieler oder ein Buchladenbesitzer

oder Reiseleiter für Outdoorreisen.

Gitarre, Klavier, Ukulele und Gesang, Nasenföte 

sehr aufregend, mit 16 Jahre, wir hatten eine Band „Monday night disaster“ und haben 2 Songs aufgenommen.

Ich war Sänger und Gitarrist, das war richtig Arbeit, in einem riesen Studio in Köln. Der Musiklehrer unsere Band

war ein Kumpel von Wolfgang Niedeken…

Auf „ Ich geh so gern in fremde Töpfe“, weil ich das sehr aufwendig produziert habe und der Song so schön flott ist.

Ähnlich gilt es für den „Fitmach- Dschungel“, ein Stück, das ich für die AOK geschrieben habe. Besonders lieben tue

ich auch „Ich bin der Mond“ weil ich es so schön romantisch ist und die Geige so toll spielt.

Bei einem Faschings- Konzert habe ich mir mal den Kiefer ausgerenkt, als ich ein Kind mit Hai- Kostüm

noch machen wollte,beim wieder einrenken habe ich mich richtig doll verletzt habe aber noch 20 Minuten

weiter gespielt.

In einer Kita in Dresden kannten die Kinder beim Sommerfest meine Lieder so gut, dass alle jedes Lied mitsingen

konnten und sogar die Eltern hinterher zu mir kamen um mich für meine Musik lobten. So viel Anerkennung bekommt

man bei meiner Arbeit selten!

„Cattu“ ist mein alter „Spitzname“ Mein „Onkel und meine Mutter nanten mich so, dann alle Freunde.

Als ich 2002 begann, Kinderlieder zu schreiben, habe ich den Namen wieder ausgegraben.

Das variiert je nach Art des Auftritts, der ansteht.

Nicht aufgeben, sich nicht unterkriegen lassen. Immer weitermachen, irgendwann entsteht ein Netz aus

Verbindungen, das Dich als Künstler trägt. Keine halbe Sachen machen.

© FOTO: Cattu „Der Traumfänger“
© FOTO: Cattu „Der Traumfänger“
RADIO KÜKEN
RADIO KÜKEN
RADIO KÜKEN